Gottesdienste

Foto: Michael Kramer
Foto: Michael Kramer

23. Januar - 10.30 Uhr Gottesdienst

3. Sonntag nach Epiphanias

Pfarrer i.R. Schmidt


Hinweise zum Gottesdienstbesuch

Nach den zur Zeit geltenden Coronaschutzverordnungen der sächsischen Landesregierung und entsprechend der Empfehlungen des Landeskirchenamtes hat unser Kirchenvorstand beschlossen:

  • Für den Besuch des Gottesdienstes gilt weiterhin die 3G-Regel (geimpft, genesen oder aktuell getestet). Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise mit.
  • Die Kontaktnachverfolgung wird durch die Corona-Warn-App oder das Ausfüllen von Zetteln sichergestellt.
  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Vor, während und nach dem Gottesdienst ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Die Kapazitätsgrenze in der Kirche liegt laut Hygienekonzept bei 30 Personen.
  • Es wird nur das letzte Lied gesungen. Die Liturgie und die übrigen Liedtexte werden gesprochen.
  • Die Dauer des Gottesdienstes ist auf 60 Minuten begrenzt.
  • Bitte erscheinen Sie rechtzeitig, ca. 10 Minuten vor Gottesdienstbeginn.
  • Es besteht in geringem Umfang eine Testmöglichkeit in der Kirche (bitte 20 Minuten einplanen).

30. Januar - 10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Letzter Sonntag nach Epiphanias 

OKR Dr. Teubner


6. Februar - 9.00 Uhr Gottesdienst

4. Sonntag vor der Passionszeit

Frau Westfeld, Synodalpräsidentin


13. Februar - 9.00 Uhr Gottesdienst in der Zionskirche

mit Gedenken an die Zerstörung der alten Zionskirche 1945

Septuagesimä, mit OLKR Dr. Daniel

10.30 Uhr  Besichtigung der Ruine der alten Zionskirche

Nürnberger Straße


20. Februar - 9.00 Uhr Gottesdienst

Sexagesimä

Pfarrerin Großmann

27. Februar - 9.00 Uhr Gottesdienst

Estomihi

Pfarrer i.R: Kaden


Video-Gottesdienste aus unserer Zionskirche

Stream der Weihnachtsandacht der Ev. Studierendengemeinde Dresden

vom Dezember 2020

>> YouTube

Stream des Gottesdienstes mit Pfarrerin Großmann

vom 19. April 2020

>> YouTube



Bild: Ines Richter-Kuhn
Bild: Ines Richter-Kuhn

JAHRESLOSUNG 2022

 

Jesus Christus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Johannes 6,37)

 

Wie selbstverständlich dieser Satz doch klingt! Dabei ist es einfacher gesagt, als getan. In den letzten anderthalb Jahren kam einiges zusammen und unser aller Leben wurde ziemlich umgekrempelt.

>> Gedanken zur Jahreslosung von Antonia Richter