Bild: Dirk Hille
Bild: Dirk Hille

Jahreslosung 2023
Gesehen werden - von Gott und den Mitmenschen - das ist für uns ein Lebenselixier. Dieser Blick auf die Nächsten kommt im Alltag oft zu kurz. Was kosten uns Lächeln oder Lob gegenüber der Bäckersfrau oder dem Putzmann?

>> Gedanken zur Jahreslosung von Ines Richter-Kuhn


Foto: unsplash / Markus Spiske
Foto: unsplash / Markus Spiske

4. Februar - 19.00 Uhr Fasching in St. Paulus

„Film ab - wir sind von der Rolle“ - unter diesem Motto wollen wir gemeinsam Fasching feiern - in der katholischen Gemeinde St. Paulus (Bernhardstr. 42).

 Es gibt ein lustiges Programm, Musik von einer Band und aus der Konderve sowie ein reichhaltiges Buffet, zu dem jeder etwas beisteuern kann.
Eintritt: 8 €, ermäßigt: 4 €



Dienstags - 18.30 Uhr Glaubenskurs Spur 8
Auferstehungskirche, Reckestraße 6

Du bist herzlich eingeladen, dem Geheimnis des Glaubens auf die SPUR zu kommen! SPUR 8 besteht aus sieben Vortragsabenden und einem Gottesdienst. Die Teilnahme ist kostenlos und verpflichtet dich zu nichts.

>> Weitere Informationen



Zum Nachtcafé

Bild: Sven Ellger
Bild: Sven Ellger

"Wir sind da für die Menschen da draußen"

Gerd Grabowski aus unserem Kirchenvorstand berichtet in einem ausführlichen Artikel in der Sächsischen Zeitung, warum es ihn erfüllt, Menschen in Not zu helfen.

>> zum SZ-Artikel



Bischof Bilz in der Zionskirche

Am Vorabend des 4. Advent trifft der Landesbischof Tobias Bilz auf Gerd Grabowski -Koordinator der Nachtcafés der Dresdner Kirchen. Gemeinsam sprechen sie über die Arbeit in den Nachtcafés und die Botschaft des Engels an die Hirten im Weihnachts-Evangelium.




Auf dem YouTube Channel der EKD wurde kürzlich ein Video veröffentlicht, das die Nachtcafés in Dresdner Kirchgemeinden vorstellt. Zu Wort kommt darin unter anderem Gerd Grabowski, Leiter des Koordinierungskreises und Kirchvorsteher unserer Gemeinde. Auch in der Dezember-Ausgabe von „Evangelisch in Sachsen“ kommt er zu Wort.


Monatsspruch Januar 2023:

Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Und siehe, es war sehr gut.

1. Mose, 1,31