Bild: Dirk Hille
Bild: Dirk Hille

18.-22. Oktober - Religiöse Kinderwoche "Helden gesucht!" mit St. Paulus

In der ersten Woche der Herbstferien können Kinder und Jugendliche der 1. bis 8. Klasse herausfinden, wie Superheldinnen und -helden die Welt ein Stück weit besser machen. Anmeldung bei Frau Buchmann: am.buchmann@web.de

>> mehr auf der Seite von St. Paulus



26. Oktober - 12.00 Uhr Musik und Wort zur Mittagszeit

Kristin Unglaube - Cello, Sabine Schönherr - Cello, Angela Ballendat-Theumer- Orgel



Änderung: 31. Oktober - 9:30 Uhr - Festgottesdienst zum Reformationsfest in der Auferstehungskirche

Vorstellung der Bewerberin um die 2. Pfarrstelle im Schwesternkirchverbund, Pfarrerin Rummel (Plauen)

Pfarrer Sawatzki

anschließend Heiliges Abendmahl


31. Oktober - Kirchweihfest in der Zionskirche

Es gilt die 3-G-Regel: Geimpft, genesen, getestet

NEU: 15.00 Kirchencafé für alle mit der neuen Pfarrerin Beatrice Rummel

 


Zwerg Nase
Puppentheater Vollmann

16.00 Uhr Puppenspiel "Zwerg Nase"

Puppentheater für jung und alt mit Marco Vollmann (ab 5 Jahre)

17.00 Uhr Würstchenessen

17.30 Uhr Lampionumzug zur Ruine der alten Zionskirche



Jubelnde Kinder
Bild: StartupStockPhotos auf Pixabay

Zionsblog: Die Euphorie sammeln!

Die Selbstbezogenheit von Menschen steht der Euphorie und damit den großen Projekten dieser Welt im Weg. Heute scheitern wir an Klimazielen, an menschlichen Lebensverhältnissen für alle, solange wir all das nicht als eine Gemeinschaftsaufgabe begreifen. Und wenn wir Gott sich beteiligen lassen, kann uns das nur beflügeln.

>> Mehr von Georg Zimmermann im ZionsBlog



ZionsBlog: Versöhnung feiern: Jom Kippur beziehungsweise Buße und Abendmahl

Nach Tagen der Buße und Umkehr feiern Jüdinnen und Juden an Jom Kippur Versöhnung mit Gott. Christinnen und Christen erfahren Erneuerung durch Umkehr zu Gott. In Buße und Abendmahl feiern sie Gottes Gegenwart und bitten um Frieden und Versöhnung. Geschenkter Neuanfang.

>> Mehr im ZionsBlog



Aus Geld erwächst eine Pflanze
Foto: Geld/pixelio.de

Haben Sie schon Kirchgeld gezahlt?

Das Kirchgeld ist eine Ortskirchensteuer und kommt zu 100 Prozent unserer Kirchgemeinde zugute. Aufgrund sinkender Einnahmen und steigender Kosten bitten wir Sie besonders herzlich, mit Ihrer Zahlung unsere kirchgemeindliche Arbeit zu unterstützen. 

>> Mehr von Moritz Kuhtz



Monatsspruch Oktober 2021:

Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken.

 

Hebräer 10,24