· 

Sommerausstellung "Angesichts"

Nimmersattes Schauen in Gesichter.

Gesichter sind Landschaften mit tiefen Furchen, vernarbten

Wunden und weiter Verlorenheit, mit Wegzeichen

aus bestandenen Prüfungen und erlittenen Verletzungen.

Gesichter sind maskenhaft in ihren grotesken Verzerrungen

aus Ekstasen, Selbstversuchen, in Mutproben erlebte

Verzweiflung und Angst. Sie sind schön in strahlender

Freude, Lachen und Jauchzen, Verzückungen, in denen

sie von einzigartigem Leben erzählen. Gesichter

sind sichtbar in allen kosmischen Strukturen; Wasser,

Wolken, Sand, Feuer. Erkennbar dem, der sie sucht und

finden darf.

Angesichts - in der Abstraktion meiner Maskengesichter

gehe ich an die Grenze harmonischer Darstellung. Dazu

ist es nötig alles aufzulösen, um es wieder neu zu fügen.

Dabei untersuche ich all diese Formen und bin angerührt

von den Offenbarungen dieser Elemente. Wann ist

etwas Antlitz, wie weit geht die Fantasie es zu sehen?

Was ist da verborgen? Geheimnisse, die mich aufwühlen.

 

Dirk Hille

Sozialromantiker


www.karlekin.de 

 

Die Liste aller Bilder liegt in der Kanzlei aus.


Über Dirk Hille

22.06.1954    in Dresden geboren 

1971 – 1973  Berufsausbildung als Dekorationsmaler 

1973 – 1981  Dekorationsmaler 

1980 – 1981  Abendstudium an der Hochschule für 
                        Bildende Künste (HfBK) Dresden 

1981 – 1982  Praktikum am Stadttheater Freiberg

1982 – 1985  Direktstudium an der HfB Dresden,  
                        Abschluss als Theatermaler

1985 – 1988  Ausstattungsleiter am Kulturpalast Dresden

1988 – 2017  Theatermaler an den Landesbühnen Sachsen

seit 1996       Diplom-Designer (FH)


Ausstellungen

1985 bis 2019:

Einzelausstellungen u.a. im Kulturhaus „Rudi Arndt" Dresden; Galerie Obergasse Meißen; Kulturpalast Dresden; Galerie Appenhof; Buchladen Lesezeichen; Landesbühnen Sachsen (mehrfach); Zionskirche Dresden; Galerie Gerstaecker; Galerie „Abstrakte Momente“ / EventArt - Die Kunstmacher

1985 bis 2013:

Präsentationen u.a. in Arztpraxen, Büro- und Geschäftsräumen, Theaterwerkstätten

Seit 2015:

Online Galerie – „Abstrakte Momente“ / EventArt - Die Kunstmacher

Ausstellung ausgewählter Werke

(www.diekunstmacher.de)

Freiberufliche Tätigkeit

Als Bühnenbilder

z.B. COCO soll lachen, Burning Love, Valentin-Abend, Goldener Westen,

Der Indianer will zur Bronx, Bremer Wald, König David Bericht (Brennhaus),

Du sollst nicht lieben, Gustav Mahler-Abend (Lieder eines fahrenden Gesellen). Programmhefte, Werbeplakate, Logos, Interaktion mit Musikern

(Kammerkonzerte auf Schloss Wackerbarth)